Wertvolle Augenblicke und schöne Momente verblassen mit der Zeit. Die Musik aber, mit der sie verknüpft sind, hält sie lebendig und lässt sie jedes Mal aufs Neue in ihrem einstigen Glanz erscheinen.

Hochzeiten gehören mit zu den anspruchsvollsten Veranstaltungen, die man als DJ bespielen kann. Die Schwierigkeit liegt darin, dass man das darzubietende Programm in der Regel auf drei Generationen mit unterschiedlichsten Musikgeschmäckern abstimmen muss. Daher ist es von enormer Wichtigkeit, die gesamte Hochzeit und ihren geplanten Verlauf im Vorfeld vorausschauend und äußerst genau mit dem Brautpaar zu besprechen.

Von herausragender Bedeutung ist dabei, dass sich das Brautpaar von vorne herein darüber im Klaren ist, wie sich der Einsatz des DJs gestalten sollte. Dies kann auf der einen Seite im Sinne einer Hochzeit im klassischen Stil geschehen, in letzter Zeit häuft sich aber auch zunehmend der Wunsch, eine Hochzeit in Form einer Party mit offenem Ende zu feiern (z.B. Black vs. House, Enter the 90s, Studio 54, Classic Rock oder Mixed Decade Party Sound, usw.). Daher ist es dringend erforderlich, sich neben den preislichen Informationen auch einen Eindruck über das Spektrum der in Frage kommenden DJs zu verschaffen. Denn prinzipiell gilt für ausnahmslos jeden DJ: Auch wenn er über ein breites Spektrum verfügt, heißt das noch nicht, dass er auch wirklich jede Musikrichtung spielen kann. Dies gilt nicht nur für die vorhandene Musik, sondern auch für das handwerkliche Know how, welches für manche (aktuelleren) Musikrichtungen nötig ist.

Nachdem das Brautpaar seine Entscheidung getroffen hat, sollte möglichst bald ein Termin zu einem persönlichen Gespräch vereinbart werden. So lernt sich das Brautpaar und der gewählte DJ kennen, die Hochzeit kann in allen Einzelheiten besprochen werden und das Brautpaar braucht sich nach diesem Termin keine Gedanken mehr über die musikalische Umrahmung machen. Zudem hat der DJ dann genügend Zeit, sich auf die Feier vorzubereiten und kann somit das Programm vollends auf die Bedürfnisse und Wünsche des Brautpaars abstimmen.

Dies fängt beim Empfang der Gäste an und erstreckt sich über das Kaffetrinken bzw. das Essen, Tanzrunden oder eventuelle Einlagen der Gäste, bis hin zum Abschluss, um die Veranstaltung in entsprechender Form abzurunden.